PRODIA und PRODAT: Dialog- und Datenbankschnittstellen für by Hartwig Steusloff (auth.), Detlef Krömker, Hartwig

German 5

By Hartwig Steusloff (auth.), Detlef Krömker, Hartwig Steusloff, Hans-Peter Subel (eds.)

Dieses Buch beschreibt die Konzepte sowie die Prozedurschnittstellen des Dialogsystems PRODIA und des Datenbanksystems PRODAT. Es wendet sich an Hersteller und Anwender von Software-Engineering-Werkzeugen, Entwickler von Dialogwerkzeugen, Datenbank-Entwickler sowie Ingenieure und Informatiker in der Praxis. PRODIA ermöglicht die einheitliche Abwicklung der Mensch-Maschine-Interaktion in Entwicklungsumgebungen. Für die einzelnen Werkzeuge werden Funktionen zur Dialogabwicklung bereitgestellt, mit denen Benutzungsoberflächen realisiert werden, die dem heutigen Wissensstand der Software-Ergonomie entsprechen. PRODIA bietet moderne Informationstechniken auf home windows, Masken und Menus sowie direkte Objektauswahl und -manipulation an. In home windows sind Graphik (GKS), Pixmap und textual content integriert. Das Non-Standard-Datenbanksystem PRODAT bietet praxisnahe Unterstützung bei der Modellierung und Verwaltung von Informationsstrukturen technischer Anwendungen. Einsatzgebiete von PRODAT sind Entwicklungsumgebungen komplexer difficult- und Softwaresysteme sowie CAD und Computergraphik. Auf der foundation eines erweiterten Entity-Relationship-Modells stellt PRODAT attributierte Objekte und Beziehungen zur Verfügung. Komplexe Objekte können über spezielle strukturdefinierende Beziehungen modelliert werden. Konzepte zur Darstellung von Versionen und Konfigurationen sind in das Datenmodell integriert. Arbeitsdatenbasen und Archivierungsmechanismen unterstützen die Bearbeitung großer Datenmengen über lange Zeiträume. PRODAT ist unter UNIX und VMS erprobt. PRODIA und PRODAT wurden als Rahmensysteme für mehrere Werkzeuglinien im Verbundprojekt PROSYT entwickelt (Integriertes Entwurfs- und Software-Produktionssystem für verteilbare Realzeit-Rechnersysteme in der Technik).

Show description

Read or Download PRODIA und PRODAT: Dialog- und Datenbankschnittstellen für Systementwurfswerkzeuge PDF

Similar german_5 books

Methoden der digitalen Bildsignalverarbeitung

InhaltInhalt: Digitalisierte Bilder - Punktoperatoren - Lokale Operatoren - Merkmalextraktion aus Bildern - Globale Bildoperationen - Bildmodelle, Bildn? herung und Bildsegmentierung - Morphologische Operatoren.

Algorithmen in der Computergraphik

Das Buch ist im Rahmen des http://medoc. informatik. tu-muenchen. de/deutsch/medoc. html>MeDoc-Projektes in die elektronische Informatik-Bibliothek aufgenommen worden und steht im Rahmen des Projektes http://InterDoc. OFFIS. Uni-Oldenburg. de>InterDoc on-line zur Verfügung.

PRODIA und PRODAT: Dialog- und Datenbankschnittstellen für Systementwurfswerkzeuge

Dieses Buch beschreibt die Konzepte sowie die Prozedurschnittstellen des Dialogsystems PRODIA und des Datenbanksystems PRODAT. Es wendet sich an Hersteller und Anwender von Software-Engineering-Werkzeugen, Entwickler von Dialogwerkzeugen, Datenbank-Entwickler sowie Ingenieure und Informatiker in der Praxis.

Grundfragen des Mathematikunterrichts

Dieses Buch behandelt auf der foundation eines einfachen Unterrichtsmodells in fachspezifischer Weise die grundlegenden allgemein-mathematischen, pädagogischen, psychologischen und schulpraktischen Perspektiven, unter denen mathematische Inhalte im Hinblick auf den Unterricht zu sehen und zu bearbeiten sind.

Additional info for PRODIA und PRODAT: Dialog- und Datenbankschnittstellen für Systementwurfswerkzeuge

Example text

Masken und Menüs stellen wichtige Instrumente für die Gestaltung eines benutzergerechten Dialogs dar und ermöglichen, wenn das Konzept genügend allgemein gehalten ist, eine durchgängige und einheitliche Dialogrealisierung für alle Werkzeuge. Das Instrumentarium für die Abwicklung von Dialogen auf einer mit Graphik-Bildschirm ausgestatteten Arbeitsstation umfaßt auf der Ausgabeseite Bildschirm-Felder, deren Bedeutung durch ihren graphischen bzw. alphanumerischen Inhalt und/oder durch ihren Ort gegeben ist.

Für diesen Fall werden Window-bezogene EventKlassen ebenfalls vom Eventhandler verwaltet und können vom Werkzeug beeinflußt werden, mit einigen Abweichungen von den Frame-bezogenen EventKlassen. Die Window-bezogenen Event-Klassentypen von PRODIA mit den Attributen, denen sie zugeordnet sind, sind in der Tabelle Abb. 3-0 wiedergegeben. WindowAttribut Event-Klassentyp Bezeichner move EVENT_CLASS_WINDOW_MOVE WINDOW_MOVE size EVENT_CLASS_WINDOW_SllE WINDOW_SllE vertscroll EVENT_CLASS_VERT_SCROLLBAR WINDOW_SCROLLVERT horzscroll EVENT_CLASS_HORl_SCROLLBAR WINDOW_SCROLLHORl listener EVENT_CLASS_WINDOW_lISTENER WINDOW_LlSTENER nolistener EVENT_CLASS_WINDOW_NOLISTENER WINDOW_NOLISTENER iconize EVENT_CLASS_WINDOW_ICONllE WINDOW_ICONllE deiconize EVENT_CLASS_WINDOW_DEICONllE WINDOW_DEICONllE Abb.

B. in Window-Management-Systemen auf der Ebene physikalischer Eingabe und Events 31 Eingaben angesiedelt. Anwendungsprogramme setzen eine Maske für diejenigen Event-Typen, die sie mitgeteilt bekommen möchten. B. B. eine Benutzereingabe erfolgte. Üblicherweise wird danach in ein mehr oder weniger großes case-Statement verzweigt, in dem die Eingaben weiterverarbeitet bzw. entsprechende Funktionen des Anwendungsprogrammes aufgerufen werden. Diese Struktur ist in allen Anwendungsprogrammen gleich oder zumindest ähnlich anzutreffen und muß immer wieder neu implementiert werden.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 24 votes