Grundfragen des Mathematikunterrichts by Erich C. Wittmann

German 5

By Erich C. Wittmann

Dieses Buch behandelt auf der foundation eines einfachen Unterrichtsmodells in fachspezifischer Weise die grundlegenden allgemein-mathematischen, pädagogischen, psychologischen und schulpraktischen Perspektiven, unter denen mathematische Inhalte im Hinblick auf den Unterricht zu sehen und zu bearbeiten sind. Aus der erklärten Absicht heraus, Theorie und Praxis des Mathematikunterrichts in eine fruchtbare Wechselwirkung zu bringen, bleibt das Buch nicht bei den theoretischen Ideen stehen, die für eine kritische Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen mathematikdidaktischen Literatur und den neuen Unterrichtsprogrammen nötig sind, sondern entwickelt aus ihnen ein Instrumentarium zur Unterrichsplanung und Unterrichtsanalyse, das an einem Beispiel bis ins element illustriert wird.
Das Buch ist für individuelles Studium, als Grundlage von Seminaren und als Hilfe für die Unterrichtsplanung gedacht. Es enthält zahlreiche didaktische Aufgaben, die der Umsetzung theoretischer Ideen in die Praxis dienen und zum selbständigen Weiterdenken anregen sollen.

Show description

Read or Download Grundfragen des Mathematikunterrichts PDF

Best german_5 books

Methoden der digitalen Bildsignalverarbeitung

InhaltInhalt: Digitalisierte Bilder - Punktoperatoren - Lokale Operatoren - Merkmalextraktion aus Bildern - Globale Bildoperationen - Bildmodelle, Bildn? herung und Bildsegmentierung - Morphologische Operatoren.

Algorithmen in der Computergraphik

Das Buch ist im Rahmen des http://medoc. informatik. tu-muenchen. de/deutsch/medoc. html>MeDoc-Projektes in die elektronische Informatik-Bibliothek aufgenommen worden und steht im Rahmen des Projektes http://InterDoc. OFFIS. Uni-Oldenburg. de>InterDoc on-line zur Verfügung.

PRODIA und PRODAT: Dialog- und Datenbankschnittstellen für Systementwurfswerkzeuge

Dieses Buch beschreibt die Konzepte sowie die Prozedurschnittstellen des Dialogsystems PRODIA und des Datenbanksystems PRODAT. Es wendet sich an Hersteller und Anwender von Software-Engineering-Werkzeugen, Entwickler von Dialogwerkzeugen, Datenbank-Entwickler sowie Ingenieure und Informatiker in der Praxis.

Grundfragen des Mathematikunterrichts

Dieses Buch behandelt auf der foundation eines einfachen Unterrichtsmodells in fachspezifischer Weise die grundlegenden allgemein-mathematischen, pädagogischen, psychologischen und schulpraktischen Perspektiven, unter denen mathematische Inhalte im Hinblick auf den Unterricht zu sehen und zu bearbeiten sind.

Additional info for Grundfragen des Mathematikunterrichts

Sample text

251-263) das Programm und unterschwellige Züge der "Neuen Mathematik" einer fundamentalen Kritik unterzogen. j. Dieudonne, einer der Mitbegründer von Bourbaki, hat ihm darauf geantwortet ("Sollen wir ,Moderne Mathematik' lehren? , 403-416). Arbeiten Sie die kontroversen Punkte in dieser Diskussion heraus und versuchen Sie eine Wertung! 34 Teil 2 Elemente einer Theorie des Mathematikunterrichts und didaktische Prinzipien Theorien sind gewöhnlich übereilungen eines ungeduldigen Verstandes, der die Phänomene gern los sein möchte und an ihrer Stelle deswegen Bilder, Begriffe, ja oft nur Worte einschiebt.

Erst im Rahmen der im vergangenen Jahrzehnt begonnenen Analyse des Bildungsproblems von Grund auf erkannte man, daß es zwei außerordentlich schwierige Fragenkomplexe enthält: (1) Welche allgemeine und speziellen Ziele sind überhaupt gesellschaftlich erstrebenswert bzw. gegenüber anderen vorrangig? (2) Welche Inhalte und Verfahren ermöglichen die beste Erreichung der Ziele? Die beiden Fragen kennzeichnen gleichzeitig zwei verschiedene Ebenen, auf denen das Problem der Ziele des Mathematikunterrichts in der Mathematikdidaktik diskutiert wird: Erstens geht es nämlich (hauptsächlich der politischen Öffentlichkeit gegenüber) darum, die Mathematik als Fach der allgemeinbildenden Schule, den Anteil des Faches am gesamten Unterricht und allgemeine Zielsetzungen des Mathematikunterrichts zu begründen und zu verteidigen.

Bigalke gelangt schließlich zu folgenden neun Erziehungszielen: ,,1. Erziehung zur Fähigkeit, als unabhängiges Individuum mit sozialer Sensibilität in einer pluralistischen Gesellschaft mit pluralistischen Wertvorstellungen zu leben. 2. Erziehung zur Kommunikationsbereitschaft und Kooperationsfähigkeit und zur aktiven Förderung eines konstruktiven Kommunikationsstiles. 3. Erziehung zur Bereitschaft und Befähigung zur Mitbestimmung und Mitverantwortung in der Gesellschaft. 4. Erziehung für ein Leben, in dem eine einträgliche Stellung und Erholung (im alten Sinne) immer mehr an Bedeutung verlieren werden und in dem "Arbeit" zunehmend den Charakter von Selbstverwirklichung annehmen wird.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 4 votes