Datenbanksysteme in Büro, Technik und Wissenschaft: by Dennis McLeod (auth.), Wolffried Stucky, Andreas Oberweis

German 5

By Dennis McLeod (auth.), Wolffried Stucky, Andreas Oberweis (eds.)

Show description

Read or Download Datenbanksysteme in Büro, Technik und Wissenschaft: GI-Fachtagung Braunschweig, 3.–5. März 1993 PDF

Similar german_5 books

Methoden der digitalen Bildsignalverarbeitung

InhaltInhalt: Digitalisierte Bilder - Punktoperatoren - Lokale Operatoren - Merkmalextraktion aus Bildern - Globale Bildoperationen - Bildmodelle, Bildn? herung und Bildsegmentierung - Morphologische Operatoren.

Algorithmen in der Computergraphik

Das Buch ist im Rahmen des http://medoc. informatik. tu-muenchen. de/deutsch/medoc. html>MeDoc-Projektes in die elektronische Informatik-Bibliothek aufgenommen worden und steht im Rahmen des Projektes http://InterDoc. OFFIS. Uni-Oldenburg. de>InterDoc on-line zur Verfügung.

PRODIA und PRODAT: Dialog- und Datenbankschnittstellen für Systementwurfswerkzeuge

Dieses Buch beschreibt die Konzepte sowie die Prozedurschnittstellen des Dialogsystems PRODIA und des Datenbanksystems PRODAT. Es wendet sich an Hersteller und Anwender von Software-Engineering-Werkzeugen, Entwickler von Dialogwerkzeugen, Datenbank-Entwickler sowie Ingenieure und Informatiker in der Praxis.

Grundfragen des Mathematikunterrichts

Dieses Buch behandelt auf der foundation eines einfachen Unterrichtsmodells in fachspezifischer Weise die grundlegenden allgemein-mathematischen, pädagogischen, psychologischen und schulpraktischen Perspektiven, unter denen mathematische Inhalte im Hinblick auf den Unterricht zu sehen und zu bearbeiten sind.

Extra info for Datenbanksysteme in Büro, Technik und Wissenschaft: GI-Fachtagung Braunschweig, 3.–5. März 1993

Example text

This proposal directly addresses this issue. Aspects have the property of meta-data in that they describe data, but in this proposal they are much eloser to being stored and manipulated as regular data. Ullman 's proposal [15J of classless dalabases is a suggestion, rather than a project, and is simpler in that it proposes to do away with elasses, but proposes no alternative. Ullman's motivation, as presented, is that as databases grow, and the number of elassifications grow, it is going to be increasingly difficult to remember them and use them properly.

It is important to realize that meta-data can be manipulated like data. In the concept of aspect (01' role) this is evident in that an aspect is associated with an object dynamically. But we should look further. As we now ask for all the objects in a dass, we should be able to ask for all the ob jects that can play a gi yen role, and even more, all the roles that an object can currently play. We should be able to construct roles on the Hy as part of a query, and to define new roles dynamically.

2. STEP zielt nicht nur auf den Datenaustausch, sondern ist so angezeigt, daß alle Funktionen der Produktdatenverarbeitung (also auch die Datenspeicherung in Datenbanken, die Datenarchivierung, die Daten-verarbeitung in interaktiven Systemen) bedient werden können. Die Entwicklung und Normung von STEP wird im Rahmen der ISO (International Standardization Organization), dort in TC 184/SC4, durchgeführt. 2. Entwicklungs- und Spezifikationsmethodik Die Entwicklung von STEP basiert auf einer methodischen Vorgehensweise die Anforderungen zur modernen Entwicklung von STEP Software und zur Anwendung der STEP Software berücksichtigt.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 27 votes