Conan (1. Roman der Conan-Saga) by Robert E. Howard, Lyon Sprague DeCamp, Lin Carter

German 2

By Robert E. Howard, Lyon Sprague DeCamp, Lin Carter

Show description

Read or Download Conan (1. Roman der Conan-Saga) PDF

Best german_2 books

Spielsucht: Ursachen, Therapie und Prävention von glücksspielbezogenem Suchtverhalten, 3. Auflage

Die „typische“ Klientel der Spiels? chtigen hat sich in den letzten Jahren gewandelt: Bei Frauen ist eine wachsende Erkrankungsrate zu verzeichnen, bei bestimmten Migranten-Gruppen besteht ein erh? htes Risiko. In diesem einzigen deutschsprachigen Therapiefachbuch zum Thema informieren die Autoren umfassend ?

Extra info for Conan (1. Roman der Conan-Saga)

Sample text

Mit jedem Schritt sanken seine Füße in den Sandalen in die aufgeweichte Erde und lösten sich mit platschenden Geräuschen. Er wußte, daß er mit leeren Händen kaum eine Chance gegen ein Dutzend blutdurstiger, ausgehungerter Wölfe hatte. Trotzdem trottete er stetig dahin. Sein grimmiges cimmerisches Wesen gestattete ihm nicht, aufzugeben, auch nicht im Angesicht des sicheren Todes. Es schneite wieder – große nasse Flocken setzten hörbar auf dem wärmeren Boden auf und betupften die nasse dunkle Erde und die hohen Schwarzfichten mit Myriaden weißer Pünktchen.

Das hell lodernde Feuer würde auch die Wölfe abhalten, die immer noch heulend vor dem äußeren Spalt herumstreiften. Sie zauderten, ihn in die Dunkelheit der Höhle zu verfolgen, wollten jedoch ihre Beute nicht aufgeben. Die Flammen verbreiteten ein warmes gelbes Licht und warfen ihre Schatten tanzend über den roh behauenen Stein. Conan schaute sich um. Der Raum war quadratisch und noch größer, als er gedacht hatte. Spinnweben verbargen die hohe Höhlendecke fast. Mehrere noch ganze Stühle standen an den Wänden, auch zwei geborstene Truhen, die mit Kleidung und Waffen gefüllt waren.

Die ganze Nacht und den ganzen Tag bis jetzt war er halbnackt und durchfroren über die bewaldeten Hügel südwärts gerannt. Nun hatten sie ihn wieder eingeholt. Die kalte Bergluft stach in seine überanstrengte Lunge, bis jeder A -Saga Band 1: Conan 39 Atemzug dem Höllenfeuer gleich brannte. Gefühllos bewegten sich seine bleischweren Beine wie ohne sein Zutun. Mit jedem Schritt sanken seine Füße in den Sandalen in die aufgeweichte Erde und lösten sich mit platschenden Geräuschen. Er wußte, daß er mit leeren Händen kaum eine Chance gegen ein Dutzend blutdurstiger, ausgehungerter Wölfe hatte.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 11 votes