Ägyptische Kulte und ihre Heiligtümer im Osten des Römischen by Adolf Hoffmann (Hrsg.)

German 2

By Adolf Hoffmann (Hrsg.)

Show description

Read or Download Ägyptische Kulte und ihre Heiligtümer im Osten des Römischen Reiches (Internationales Kolloquium 5. 6. September 2003 in Bergama, Türkei) PDF

Best german_2 books

Spielsucht: Ursachen, Therapie und Prävention von glücksspielbezogenem Suchtverhalten, 3. Auflage

Die „typische“ Klientel der Spiels? chtigen hat sich in den letzten Jahren gewandelt: Bei Frauen ist eine wachsende Erkrankungsrate zu verzeichnen, bei bestimmten Migranten-Gruppen besteht ein erh? htes Risiko. In diesem einzigen deutschsprachigen Therapiefachbuch zum Thema informieren die Autoren umfassend ?

Extra info for Ägyptische Kulte und ihre Heiligtümer im Osten des Römischen Reiches (Internationales Kolloquium 5. 6. September 2003 in Bergama, Türkei)

Example text

Geschichte und Bauten einer antiken Metropole (1999) 204; Nohlen a. O. 92. 43 Die Ro te Halle aus bauhistorisch er Sicht - Neue Dokumentationsarbeiten Hauptbau mit Untergeschoß Plangrundlagen: GrundrIß O. 4 Grundriß mit dem Gangsystem unter der Roten Halle. Grundriß von O. Ziegen aus überlager t mit den Ergebnissen der Bauaufnahme der Jahre 2002/ 03, MI: 400. und werden nach 6 m von den Fundamentmauern der frühchristlichen Basilika geschnitten. An dieser Stelle ist vom nördlichen Gang eine Verbindung nach Osten zu dem schmalen, hohen Raum unter dem Podium wahrscheinlich, da sich an seiner nördlichen Schmalseite eine Türöffnung mit Schwelle und Einarbeitungen für Türangeln befindet.

15 Totentempel der Hatschepsut in Deir el Bahari (s. E. Bernhauer, Die Säulen der Göttin. Hathorstützen in ägyptischen Tempeln, AW 31, 2000,460 Abb. 3. 4). 16 T. Brahms, Archaismus. Untersuchungen zur Funktion und Bedeutung archaistischer Kunst in der Klassik und im Hellenismus, Europäische Hochschulschriften, Archäologie, Reihe XXXVIII Bel. 53 (1992) 218 ff. 17 M. D. Fullerton, Archaistic Statuary of the Hellenistic Period, AM 102,1987,270 hat die Beispiele gesammelt. 18 G. Lippold, Die Skulpturen des Vatikanischen MuseUl11S (1936) Taf.

Ist das Gebäude im Rahmen der Pergamongrabung des Deutschen Archäologischen Instituts bereits mehrfach Gegenstand der Forschung gewesen. Da der Bau bei diesen Untersuchungen für unsere heutigen Fragestellungen teilweise nicht ausreichend dokumentiert wurde, wird der Gebäudekomplex seit 2001 unter Einbeziehung der älteren Vorarbeiten und Planunterlagen erneut aufgemessen und analysiert. Erste Ergebnisse dieser neuen Untersuchungen zeigen, daß einzelne Gebäudeteile, die bislang als Einheit begriffen wurden, zeitlich zu differenzieren sind.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 49 votes